english version

Schleswig-Holstein macht Druck mit dem Blauen Engel

Beschluss zum Einsatz von Recyclingpapier zeigt Wirkung

Berlin, 06.03.2018 – Bei der Verwendung von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel übernimmt das Land Schleswig-Holstein bundesweit eine Vorreiterrolle. Dank eines Staatssekretärsbeschlusses ist es gelungen, die Recyclingpapierquote von 58 Prozent im Jahr 2016 auf 92 Prozent im Jahr 2017 zu steigern. Damit setzt Schleswig-Holstein ein wichtiges Zeichen für den Schutz des Klimas und der natürlichen Ressourcen sowie für die Förderung der Kreislaufwirtschaft.

Zur Pressemitteilung

Im Januar 2017 hatten die Staatssekretäre der Landesregierung Schleswig-Holstein beschlossen, zukünftig den Papierbedarf der Landesverwaltungen auf Blauer-Engel-Papier umzustellen. Darüber hinaus wurde die Papierbeschaffung über die zentrale Beschaffungsstelle des Landes optimiert.

Der Blaue Engel stellt als einziges Umweltzeichen Anforderungen an eine ökologisch konsequente Papierherstellung. So werden in der Produktion im Vergleich zu Frischfaserpapier rund 60 Prozent Energie und 70 Prozent Wasser eingespart. Durch die Verwendung des Rohstoffs Altpapier werden zudem die Wälder entlastet, CO2-Emissionen gesenkt und die Artenvielfalt gestärkt. Gleichzeitig garantiert der Blaue Engel beste Qualität der Papiere durch die Einhaltung wichtiger Normen.

Städte, Landkreise und Hochschulen, die ebenfalls Blauer-Engel-Papier nutzen, können sich am aktuellen Papieratlas-Wettbewerb der Initiative Pro Recyclingpapier beteiligen und ihr Engagement würdigen lassen. Kooperationspartner sind das Bundesumweltministerium, das Umweltbundesamt, der Deutsche Städtetag, der Deutsche Städte- und Gemeindebund, der Deutsche Landkreistag sowie der Deutsche Hochschulverband. Weitere Informationen unter www.papieratlas.de.

Kontakt:

Initiative Pro Recyclingpapier, c/o Nissen Consulting GmbH & Co. KG
Schumannstraße 17, 10117 Berlin
Lea Eggers, Projektmanagerin, 030 / 315 1818-73, lea.eggers@papiernetz.de
www.papiernetz.de, www.papieratlas.de